Demokratische Strukturen unseres Vereins nicht in Frage stellen!

Nach dem Einzug in die zweite Pokalrunde und vor dem Start in eine denkwürdige Bundesligasaison, unter besonderen Hygienemaßnahmen, wollen wir die Zeit nutzen uns noch einmal zur aktuellen Situation rund um den 1. FC Köln zu Wort zu melden. Nicht nur die besonderen Umstände, welche die anhaltende Corona-Pandemie mit sich bringt, sondern auch Grabenkämpfe in und um unseren Verein lassen uns mit einem besorgten Auge auf die kommende Saison blicken. Wir sehen uns als kritische und mündige Mitglieder des 1. FC Köln und freuen uns über jede konstruktive Kritik am und Diskussion über das Vereinsgeschehen. In einem aktiven und demokratischen Vereinsleben ist dies fundamental und notwendig. Wichtig ist uns hierbei jedoch, dass jegliche Kritik und Diskussion auf Grundlage sachlich haltbarer Argumente fußt und nicht aus egoistischem Selbstzweck geschieht. Continue reading

Saison 2020/2021

Mit der ersten Runde des DFB-Pokals ist am letzten Wochenende die Saison 2020/2021 gestartet. 300 Zuschauer durften sich im Müngersdorfer Stadion den 6:0-Erfolg gegen Altglienicke anschauen. Mit Maske, Sicherheitsabstand und ohne Stadionbierchen. Vor über einem halben Jahr (06.03.2020 beim SC Paderborn) konnten wir unseren FC somit zuletzt lautstark unterstützen. Es fühlt sich wie eine Ewigkeit an.

Wir wollten uns am Mittwochabend selber ein Bild von dieser besonderen Situation machen und besuchten das Regionalliga-Heimspiel unserer Amateure gegen Rot-Weiß Ahlen. Fazit: Der Mannschaft hilft es sportlichen sicherlich ein wenig weiter, wenn Sie vor Zuschauern spielen darf. Auch finanziell ist es für die Clubs extrem wichtig, durch Ticketing zusätzliche Einnahmen zu generieren. Aber alles das, wofür wir diesen Sport so lieben wird einem durch diese Einschränkungen genommen. Der support der Mannschaft ist mit der Maske nicht möglich. Ebenso fehlt das gemeinsame ausleben der Emotionen nach Toren oder Gegentoren. Ja selbst die Kommunikation mit seinen Freunden, die ein paar Meter weiter sitzen, ist kaum möglich.

Insofern können wir zur Zeit nichts weiter tun, als den Verantwortlichen im Club sowie der Mannschaft die Daumen zu drücken, dass man sowohl wirtschaftlich, als auch sportlich diese besondere Situation meistert.

Come on FC!

 

34.Spieltag: Bremen – Köln 6:1

Auch wenn es sich aktuell anders anfühlt, möchten wir dem FC zum erreichen des gesteckten Saisonziels gratulieren. Eine regelrechte Achterbahnfahrt liegt hinter uns. Glücklicherweise mit einem tabellarisch positiven Ausgang. Wir hoffen, dass die sportliche Leitung die Gründe für die extrem schwankenden Leistungen gründlich analysiert und entsprechende Rückschlüsse für die kommenden Spielzeit zieht. So wie in den letzten Wochen kann es definitiv nicht weiter gehen.    Continue reading