Müngersdorfer Stadion Turnier 2017

img_3577-1024x768Zum Auftakt in das Jahr 2017 nahmen wir am Samstag, den 07.01. an der neunten Auflage des Müngersdorfer Stadion Turniers teil. Das Hallenturnier bietet in der Winterpause die ideale Plattform, um sich nach den Feiertagen auf die Rückserie ein zustimmen und mit anderen FC-Fanclubs die Hallenmeisterschaft aus zu spielen. Aufgrund einiger urlaubsbedingter Absagen, stellte sich unser Team quasi von alleine zusammen. Glück hatten wir, dass wir einige Tage vor Turnierbeginn noch einen exzellenten Keeper verpflichten konnten, der in seiner C-Jugend-Zeit auf der Schäl-Sick nach eigenem Bekunden „eine komplette Saison im Kasten gestanden hat“. Man durfte also gespannt sein..

Gespielt wurde in drei Gruppen zu je 5 Teams. Für das anschließende Viertelfinale qualifizierten sich die img_3557-1024x768beiden besten Teams der jeweiligen Gruppen sowie die beiden besten Gruppendritten. Da das Viertelfinale unser erklärtes Ziel war, sollte das erste Spiel gegen die Geißbock Fründe Efferen möglichst gewonnen werden. Schubi brachte unsere Farben bereits nach wenigen Sekunden in Führung. In der Mitte der Partie kassierten wir den Ausgleich, ehe ein Eigentor und erneut Schubi den etwas glücklichen 3:1-Sieg besiegelten. Nur 30 Minuten später stand uns Team 1312 gegenüber. Auch hier gingen wir früh durch Björn mit 1:0 in Führung. Schubi versäumte es im eins gegen eins mit dem gegnerischen Keeper auf 2:0 zu erhöhen. Durch zwei ziemlich unglückliche Gegentore ging dieses Spiel nicht ganz unverdient mit 1:2 verloren.

Da im letzten Gruppenspiel das Duell mit dem Ausrichter und Serienfinalisten Boyz Köln auf demimg_3576-1024x768 Programm stand, mussten im Vorletzten Gruppenspiel gegen Veedelsradau unbedingt drei Punkte her, um weiterhin die Chancen auf das Viertelfinale zu wahren. In einer echten Nervenschlacht hatten wir in diesem Spiel das glücklichere Ende für uns. Das 1:0 durch Schubi, als auch das 2:1 durch Berti konnte „VR“ kurz vor Spielende egalisieren. Dank eines überragenden Spiels unseres Keepers und der letzten Aktion durch Schubi, die zum 3:2 führte, standen die Chancen auf das Viertelfinale recht gut.

Dazu mussten wir im letzten Gruppenspiel allerdings etwas Zählbares gegen die Boyz mitnehmen. Auch hier gingen wir in der Anfangsphase durch Schubi wieder mit 1:0 in Führung. Aber nach der Einwechselung der beiden Topstars auf der Gegenseite war unsere img_3573-1024x768Verteidigung etwas überfordert. Am Ende gingen wir 1:4 baden.

Somit beendeten wir als Gruppendritter mit 6 Punkten und 8:9 Toren die Vorrunde. Was sich zunächst als Punktlandung für den Einzug in das Viertelfinale herausstellte (zweitbester Gruppendritter), wurde von der Turnierleitung mit etwas Verzögerung korrigiert. Denn in den anderen beiden Gruppen hatten die jeweiligen Gruppendritten 9 bzw. 7 Punkte geholt. Somit mussten wir dem Domstadt Syndikat die Viertelfinalpaarung gegen Eigelstein Schmölzje überlassen. Dank lautstarker Unterstützung der „Sparky Army“ löste das Syndikat etwas überraschend das Halbfinalticket. In einem torlosen Finale setzte sich die Boyz Köln im Siebenmeterschießen gegen die Wilde Horde durch. Glückwunsch zum Titel-Hattrick!

Aufgrund unseres Scheiterns in der Gruppenphase konnten wir uns am Nachmittag anderenimg_3566-1024x768 Betätigungsfeldern widmen. Neben dem, wieder einmal 1a-Angebot an Speisen und Getränken, langten wir bei der Tombola kräftig zu. Und der Gewinn konnte sich sehen lassen. Viele wichtige Dinge, die einem in allen Lebenslagen weiterhelfen können, wechselten den Besitzer. Somit war der Grundstein für den abendlichen Kneipenbesuch gelegt, vom dem uns auch das „Blitzeis“ nicht abhalten konnte. So wurde noch bis in den Sonntagmorgen hinein in großer Runde das ein oder andere Kölsch vernichtet.

Abschließend möchten wir uns bei den Boyz Köln für den, wieder einmal perfekten Ablauf bedanken. Schön, dass es dieses Turnier zum Jahresauftakt gibt. Die Bundesligarückrunde kann kommen!

Come on FC

pannemann