Südkurvencup 2017

Die 14. Auflage des Original Südkurvencups fand wieder auf der Bezirkssportanlage in Bocklemünd statt. 23 Teams kämpften bei bestem Wetter in 3 Gruppen um den Turniersieg. Aufgrund einiger Ausfälle wurden wir im Vorfeld auf dem Transfermarkt aktiv und erhofften unser Offensivdefizit durch erfahrende WET Fahrer aus Sürth und einen Allrounder aus dem Bajaasch Lager wettzumachen.

Um es vorweg zu nehmen, so ganz ging die Taktik nicht auf. Im ersten Spiel gegen die Geißbockfründe Efferen wurde unser Sturmlauf nicht belohnt, kurz vor Schluss wurden wir gar Mustergültig ausgekontert und verloren das Auftaktspiel mit 0:1. Noch schlimmer kam es in den folgenden Spielen gegen A.J.J. und die Supporters Cologne 51. Jeweils durch ein Eigentor verloren wir beide Spiele ebenfalls mit 0:1. Das Erreichen des Achtelfinals schien jetzt schon utopisch. Den ersten Punkt gab es dann immerhin gegen die Coloniacs, wo ein 0:0 ermauert werden konnte. Der letzten Funken Hoffnung verglühte dann Sekunden vor Schluss des 5. Spiels als Semper Fidelis unverdient den 1:1 Ausgleich erzielte. An ein Weiterkommen war nun nicht mehr zu denken sodass auch das Spiel gegen WH Umfeld 0:1 verloren ging. Im letzten Spiel schafften wir immerhin noch ein schmeichelhaftes 0:0 gegen die Chaotix und schieden somit bereits nach der Vorrunde aus. Direkt nach dem Turnier begann bereits die Ursachenforschung dieses peinlichen Auftritts und in unseren eigenen Reihen wird bereits intensiv nach einen Knipser für die Jubiläumsausgabe des Südkurvencups gesucht. Positiv in Erinnerung bleibt ein wieder mal perfekt organisiertes Turnier der Wilden Horde, vielen Dank für die Einladung! Außerdem dürfen wir uns stolz Tombola Sieger nennen, neben dem Hauptpreis gingen weitere mehr oder weniger brauchbare Preise an das Team im Bordeaux-Roten Trikot.

Mendez